Saudi crown prince Mohammad-bin-Salman Anadolu Agency/Getty Images

Des Kronprinzen neue Kleider

PARIS – Im vergangenen Juni haben Bahrain, Ägypten, Libyen, die Malediven, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und der Jemen die diplomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen zu Katar abgebrochen. Diese Golfkrise wird auf die ein oder andere Weise zu einem Ende kommen. Aber ob dieses Ende Kronprinz Mohammed bin Salman (MBS), dem Hauptverantwortlichen für ihren Ausbruch, helfen wird, ist fraglich.

Eine extreme aber unwahrscheinliche Lösung für die Krise könnte ein militärisch herbeigeführter Regimewechsels sein, der den Emir von Katar, Scheich Tamim bin Hand Al-Thani, durch ein fügsameres Mitglied der Al-Thani-Familie ersetzen würde. In einem wahrscheinlicheren Szenario könnte Katar aufhören, einige Mitglieder der Muslim-Bruderschaft und Hamas zu beherbergen und diskret versprechen, Al Jazeera zu zügeln, das staatlich finanzierte Sendernetzwerk, das in der gesamten Region sendet.

In dem letzteren Szenario könnten Diplomaten aus Kuwait und Oman, die in dem Streit vermitteln, als Friedensmacher auftreten, und MBS könnte behaupten, ein Staatsmann zu sein. Das würde die westlichen Regierungen beruhigen, die sich um den Ölpreis und um die Zukunft von Amerikas Luftwaffenstützpunkt Al Udeid Sorgen machen, zumindest bis zur nächsten Ölkrise. Aber wenn MBS weiterhin eigene politische Wege gehen will und Katar weiterhin seinen Ölreichtum benutzt, um unangemessene Politik zu betreiben, wäre eine Krise nicht allzu weit entfernt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/ifscCir/de;

Handpicked to read next

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.