9

Europas Scheinnormalität

NEWPORT BEACH – Im August macht Europa Urlaub, viele Politiker sind mehrere Wochen nicht da. Dabei werden wichtige Initiativen auf Eis gelegt, bis Anfang September alle zurück sind.

Dieses Jahr gibt es noch einen weiteren Grund, warum Europa im August im Standby-Modus läuft. In Deutschland stehen die Bundestagswahlen an, und niemand will den wahrscheinlichen Sieg von Angela Merkel untergraben. Schließlich ist Deutschland wichtig für das Wohlergehen ganz Europas und dank der ruhigen Hand von Frau Merkel konnte der Kontinent in den vergangenen Jahren verschiedene Herausforderungen überwinden. Daher sind viele darauf aus, kontroverse politische Entscheidungen zu vertagen, um das politische Schiff Deutschlands nicht in gefährliche Gewässer zu bringen.

Einige der jüngsten Wirtschaftsnachrichten scheinen diesen Ansatz zu bestätigen. Ende Juli zeigte der weithin beachtete Indikator der europäischen Fertigungsaktivität nun zum zweiten Mal in 23 Monaten ein Wachstum an.

Zusätzlich zu dem Gefühl einer beruhigenden Normalität haben verschiedene europäische Politiker optimistische Ankündigungen gemacht. Während der Euro und die Eurozone noch vor neun Monaten in Gefahr gewesen seien, so der Präsident des Europäischen Rates Herman Van Rompuy, sei dies jetzt nicht mehr der Fall.