Malaria Cris Bouroncle/Getty Images

Das tödliche Comeback der Malaria

SINGAPUR – Die dramatische Abnahme der Malariatoten seit Beginn des Jahrhunderts ist eine der großen Erfolgsgeschichten des öffentlichen Gesundheitswesens. Dank der abgestimmten Investition in Prävention, Diagnose und Behandlung ist die Anzahl der jährlichen Todesopfer durch die Krankheit seit 2000 um 60 Prozent gesunken, mehr als sechs Millionen Menschenleben wurden gerettet.

Und dennoch, obwohl der Traum einer Beseitigung von Malaria immer mehr Realität zu werden scheint, werden diese bemerkenswerten Fortschritte von einer wachsenden Medikamentenresistenz bedroht. In Kambodscha ist eine Resistenz gegenüber dem effektivsten Medikament gegen Malaria, Artemisinin, aufgetreten und breitet sich nun über das Mekong-Delta aus.

Ohne wirksame und rechtzeitige Maßnahmen wird sich diese neue und resistente Form der Malaria ausbreiten - ein Muster, das bereits zweimal bei älteren Malaria-Medikamenten aufgetreten ist. Internationale Organisationen, Gruppierungen der Zivilgesellschaft und Unternehmen müssen dringend Schritte unternehmen, um eine Epidemie resistenter Malaria und die Wiederholung einer schmerzhaften Episode zu verhindern.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/Ekm0e7N/de;