0

Feiern wir wieder rauschende Feste?

CAMBRIDGE – Goldman Sachs kündigte in diesem Monat Pläne an, Bonuszahlungen in Rekordhöhe bereitzustellen, und es wird allgemein erwartet, dass die Boni und Gehälter in vielen anderen Firmen in diesem Jahr wesentlich steigen. Sollte es so bald weitergehen mit den rauschenden Festen?

Nicht ohne Reformen. Tatsächlich lautet eine wichtige Lektion aus der Finanzkrise, dass eine Überarbeitung der Vergütung von Führungskräften weit oben auf der politischen Agenda stehen muss.

So waren die Vergütungsarrangements einer der größten Faktoren, die zur exzessiven Risikobereitschaft der Finanzinstitute beigetragen haben, und diese führte u. a. zur Finanzkrise. Indem Führungskräfte für riskantes Verhalten belohnt und von einigen der negativen Auswirkungen dieses Verhaltens isoliert wurden, erzeugten die Gehaltsvereinbarungen in den Chefetagen des Finanzsektors perverse Anreize, die zum Glücksspiel anspornten.

Ein Hauptfaktor, der zu überhöhter Risikobereitschaft führte, ist, dass die üblichen Gehaltsvereinbarungen die Mitarbeiter für kurzfristige Gewinne belohnen, selbst wenn diese Gewinne anschließend umgekehrt werden. Obwohl der Finanzsektor im Laufe der letzten fünf Jahre über die Hälfte seines Börsenwerts eingebüßt hat, konnten sich die Führungskräfte vor der Börsenimplosion immer noch große Summen an Kapitalbeteiligung und Bonusvergütungen auszahlen.