Umfassende Dekarbonisierung

NEW YORK –Vergegenwärtigen Sie sich einmal, was weltweit in den letzten Monaten passiert ist: Die Hitzewelle in Australien hat Schlagzeilen gemacht, als das dortige Grand-Slam-Tennisturnier, die Australian Open, wegen Temperaturen von 45° Celsius unterbrochen werden musste. In Kalifornien zwang die extreme Trockenheit den Gouverneur, den Notstand auszurufen. In Indonesien kamen bei schweren Überflutungen Dutzende von Menschen ums Leben, und Zehntausende verloren ihre Wohnungen. In Peking zwang der durch die Verbrennung von Kohle verursachte Smog die Menschen, in ihren Häusern zu bleiben, und führte zur Sperrung von Schnellstraßen und zur Absage von Flügen. Diese Ereignisse sind tägliche Warnungen an die Welt: Wacht auf, bevor es zu spät ist.

Wir haben das Zeitalter nachhaltiger Entwicklung erreicht. Entweder wir schließen Frieden mit unserem Planeten, oder wir werden unseren schwer erkämpften Wohlstand zerstören. Die Wahl scheint offensichtlich, aber unsere Taten sprechen deutlicher als Worte. Die Menschheit setzt, angetrieben von kurzfristiger Gier und Ignoranz, ihren Weg in den Ruin fort.

Die globale Umweltkrise beruht zu einem großen Teil (wenn auch nicht völlig) auf dem auf fossilen Brennstoffen beruhenden weltweiten Energiesystem. Mehr als 80% der weltweiten Primärenergie stammt aus Kohle, Öl und Gas. Bei der Verbrennung dieser fossilen Brennstoffe wird Kohlendioxid freigesetzt, das dann seinerseits das Erdklima verändert. Die physikalischen Grundlagen sind seit über hundert Jahren bekannt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/fjOmtIb/de;