Japans Votum für mutige Reformen

TOKIO – Das starke Mandat, mit dem das japanische Volk meine Regierung bei den Wahlen  am 14. Dezember in überwältigender Weise ausstattete, stellt eine ungeheure Stärkung unserer Fähigkeit dar, entschlossene Maßnahmen zu ergreifen. Tatsächlich verfügen wir nun nicht nur  über die Befugnis aktiv zu werden, sondern auch über einen klaren und verbindlichen Handlungsauftrag.

Insbesondere erteilte man uns das Mandat, jene Strukturreformen in Angriff zu nehmen, die weltweit als „dritter Pfeil“ der so genannten Abenomics bekannt sind. Diese Reformen werden die Wettbewerbsfähigkeit und die lange Zeit beschränkte Dynamik der Unternehmen und der Menschen Japans entfesseln.  

Mein Ziel bei der Ausrufung  vorgezogener Wahlen im November bestand darin, das politische Kapital der Regierung zu konsolidieren – nicht um es zu horten, sondern um es in Reformen zu investieren, die vor zwei Jahren versprochen wurden. Auf Grundlage unseres erneuerten Mandats werden wir diesen Weg nun fortsetzen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/8PRNPWK/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.