0

Ist China die neue Weltbank?

SINGAPUR: Die Chinesen sind überall. Oder genauer gesagt, das chinesische Geld ist überall, insbesondere dank der China Development Bank (CDB) und der China Export-Import Bank. Als die für die gesamte chinesische Auslandsfinanzierung zuständigen Institute schlagen diese beiden weltweit Wellen.

Der Financial Times zufolge überstieg die chinesische Kreditvergabe in den Jahren 2008-2010 die Unterstützung seitens der Weltbank um etwa 10 Milliarden Dollar. Ende 2010 erstreckte sich die Reichweite der CDB auf mehr als 90 Länder, deren Gesamtverschuldung 141,3 Milliarden Dollar erreichte.

Ist China also dabei, die Entwicklungshilfelandschaft neu zu gestalten? Auf den Punkt gebracht: Ja.

Man betrachte z.B. die folgenden Zahlen: Die chinesischen Investitionen in Sambias reiche Kupfer- und Kohlevorkommen belaufen sich auf 7,7% vom BIP dieses Landes. In Saudi-Arabien hat die staatseigene China Railway Construction Corporation das Al-Mashaaer/Al-Mugadassah-Stadtbahnprojekt errichtet, um das Verkehrsaufkommen während des jährlichen Haddsch nach Mekka in den Griff zu bekommen. Angeblich bestehen sogar Pläne für eine Schnellstraße in der Arktis, um den Handel innerhalb der Polarregion zu erleichtern.