0

Läuft die chinesische Wirtschaft heiß?

Die chinesische Wirtschaft ist in einem so atemberaubenden jährlichen Tempo gewachsen – 9,5 % in den zwölf Monaten bis zum zweiten Quartal 2005 –, dass sie in der ganzen Welt gefeiert wird und offenbar Entwicklungsländer überall inspiriert. Doch ist das für China zu viel des Guten?

Seit er 2003 Präsident wurde, hat Hu Jintao wiederholt davor gewarnt, dass die chinesische Wirtschaft heißläuft, und seine Regierung hat vor kurzem entsprechende Maßnahmen ergriffen, indem sie im letzten Oktober die Zinssätze anhob, im Juni eine neue Steuer für Inlandsverkäufe einführte und den Yuan im Juli neu bewertete.

Doch die Behauptungen, dass China heißläuft, scheinen nicht auf einer beobachteten Inflation zu beruhen. Obwohl der chinesische Verbraucherpreisindex in den zwölf Monaten bis Juli 2004 um 5,3 % anstieg, was vor allem durch eine Spitze bei den Lebensmittelpreisen bedingt war, war die Inflation sowohl vorher als auch nachher unbedeutend.

Diese Behauptungen lassen sich auch nicht durch die chinesische Börse belegen, mit der es in den letzten Jahren allgemein eher bergab ging.