4

Erholt sich Amerika schnell genug?

NEWPORT BEACH: Sechs interne Faktoren legen nahe, dass sich die US-Wirtschaft langsam erholt. Einige Beobachter gehen davon aus, dass diese Faktoren ausreichen, um jene kritische Masse zu bilden, die erforderlich ist, um die Volkswirtschaft auf Fluchtgeschwindigkeit zu beschleunigen.

Ich hatte gehofft, dass sich ihre Erwartung als richtig erweisen möge, doch der jüngste Strom schwacher wirtschaftlicher Daten, darunter die zaghafte Nettoneuschaffung von nur 69.000 Arbeitsplätzen, hat meine Zweifel bestätigt. Da dieses und weitere Elemente des jüngsten entmutigenden Beschäftigungsberichts nun plötzlich weit verbreitete Befürchtungen über den grundlegenden Gesundheitszustand und die Nachhaltigkeit der amerikanischen Konjunkturerholung ausgelöst haben, ist es wichtig, die positiven Faktoren kennen zu lernen und zu begreifen, warum sie noch nicht stark genug sind.

Zunächst einmal sind die großen US-Multis so gesund, wie ich es überhaupt jemals erlebt habe. Ihre Barbestände sind extrem hoch, die Zinszahlungen auf Kredite sind niedrig, und sie haben ihre wichtigsten Verbindlichkeiten bereinigt. Viele von ihnen zapfen erfolgreich die lebhafte Nachfrage in den Schwellenvolkswirtschaften an und generieren einen erheblichen freien Cashflow.

Die Barbestände der Unternehmen sind nicht die einzige Quelle einer erheblichen Kaufkraft, die nur auf ihren Einsatz wartet. Die reichen Haushalte verfügen ebenfalls über beträchtliche Ressourcen, die zur Unterstützung von Konsum und Investitionen genutzt werden könnten.