Indonesia,  Diarrhoea from polluted water Oka Budhi/Getty Images

Drei Wege zur Verbesserung der Kindergesundheit

SEATTLE – In den vergangenen 15 Jahren hat die internationale Gemeinschaft große Fortschritte bei der Verbesserung der Kindergesundheit erzielt. Doch da jedes Jahr Millionen von Kindern unter fünf Jahren an vermeidbaren und behandelbaren Krankheiten wie Durchfall und Lungenentzündung sterben, ist die Arbeit noch längst nicht getan.

Die meisten Menschen halten Malaria oder sogar HIV/AIDS für die Hauptursachen der Kindersterblichkeit. Tatsächlich stellen Durchfallerkrankungen und Lungenentzündung die größte Gefahr für das Überleben von Kindern dar – wie immer seitdem vor mehr als 30 Jahren begonnen wurde, sie statistisch zu erfassen. Dem kürzlich veröffentlichten 2016 Pneumonia and Diarrhea Progress Report (Fortschrittsbericht Lungenentzündung und Durchfallerkrankungen) zufolge waren diese beiden Krankheiten im letzten Jahr für den Tod von 1,4 Millionen Kindern und für ein Viertel aller Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren verantwortlich. Die meisten Todesopfer sind in Südasien und im südlichen Afrika zu verzeichnen.

Es mag entmutigend wirken, die beiden häufigsten Todesursachen bei Kindern weltweit bekämpfen zu wollen, doch das nötige Wissen für ihre wirksame Bekämpfung existiert. Wir wissen welche Viren, Bakterien und Parasiten wir bekämpfen müssen; welche Maßnahmen funktionieren dürften und in welchen Ländern sie am dringendsten gebraucht werden.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/IgPGcqr/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.