Die Junkies und Dealer der sozialen Medien

NEW YORK – Wir waren gewarnt. Wagnis-Kapitalgeber und Netscape-Gründer Marc Andreessen hatte 2011 einen viel gelesenen Artikel mit dem Titel „Why Software Is Eating the World“ geschrieben. Aber wir nahmen Andreessen nicht ernst; wir dachten, das sei nur eine Metapher. Jetzt stehen wir vor der Herausforderung, die Welt aus den Zähnen der Internetplattform-Monopole zu befreien.

Ich war früher ein Technologie-Optimist. Während einer 35-jährigen Karriere als Investor in die besten und klügsten Köpfe des Silicon Valley hatte ich das Glück, Teil der PC-, Mobilkommunikations-, Internet- und Social-Networking-Branchen zu sein. Zu den Höhepunkten meiner Karriere gehörten frühe Investments in Google und Amazon und dass ich von 2006 bis 2010 ein Mentor von Facebook-Gründer Mark Zuckerberg war.

Jede neue technologische Welle steigerte die Produktivität und den Zugang zu Wissen. Jede neue Plattform war noch benutzerfreundlicher und praktischer. Die Technologie befeuerte die Globalisierung und das Wirtschaftswachstum. Jahrzehntelang machte sie die Welt besser. Wir gingen davon aus, dass das ewig so weitergehen würde.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

Log in

http://prosyn.org/fJfXtDx/de;

Handpicked to read next