Skip to main content

Indonesia airport zika banner Ulet Ifansasti/Stringer

War 2016 das beste Jahr überhaupt?

NEU-DELHI – Der allgemeinen Auffassung nach war 2016 ein furchtbares Jahr. Viele Länder sind von entsetzlichen Terroranschlägen erschüttert worden. Die Syrien-Krise hat Zehntausende von Menschenleben gefordert. Die Türkei hat Selbstmordattentate und einen gescheiterten Putsch überstanden. In über 70 Ländern ist die Freiheit eingeschränkt worden. Zu den politischen Schocks zählten der Brexit und Donald Trumps Sieg bei den Präsidentschaftswahlen in den Vereinigten Staaten – beide wurden weder von den Medien, noch von der politischen Elite vorhergesehen. Das Zika-Virus wurde zur gesundheitlichen Notlage von internationaler Tragweite erklärt. 2016 wird wahrscheinlich das wärmste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

Wenn man die Meinungsseiten liest, bekommt man eine Ahnung, dass die Welt mit einer Misere konfrontiert ist, die größer ist als einzelne Ereignisse und dass eine zunehmende – und gefährliche – Spaltung der Gesellschaft stattfindet. Aber wenn wir etwas Abstand gewinnen, wird deutlich, dass es viele Gründe gibt optimistisch zu sein. Tatsächlich leben wir in vielerlei Hinsicht in der besten Welt, die es in der Geschichte gegeben hat. Außerdem sind einige der Themen, die uns – dank Rund-um-die-Uhr-Nachrichten und Social Media – am meisten Sorgen machen, nicht die Probleme, die uns schlaflose Nächte bereiten sollten.

So etwa die zunehmende Ungleichheit, eines der am häufigsten behandelten Themen des Jahres. Die Kluft zwischen den höchsten und niedrigsten Einkommen ist in den letzten beiden Jahrhunderten größer geworden. Das liegt aber daran, dass 1820 so ziemlich jeder gleich bettelarm war. Über 90% der Menschheit lebte in absoluter Armut.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/mf4dd5F/de;
  1. benami155_ Ilia Yefimovichpicture alliance via Getty Images_netanyahu Ilia Yefimovich/Picture Alliance via Getty Images

    The Last Days of Netanyahu?

    Shlomo Ben-Ami

    In Israel's recent parliamentary election, voters stopped Prime Minister Binyamin Netanyahu's leadership of the country toward xenophobic theocracy. But Israel now faces a period of political deadlock, and it remains to be seen whether Netanyahu really will be politically sidelined.

    2
  2. oneill66_getty images_world Getty Images

    The Return of Fiscal Policy

    Jim O'Neill

    With interest rates at record lows and global growth set to continue decelerating, there has rarely been a better time for governments to invest in infrastructure and other sources of long-term productivity growth. The only question is whether policymakers in Germany and elsewhere will seize the opportunity now staring them in the face.

    1

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions