badre18_krisanapong detraphiphat_getty images_accounting Krisanapong Detraphiphat/Getty Images

Der neue Pionierbereich verantwortlicher Unternehmensführung

PARIS – Die COVID-19-Krise hat gezeigt, wie stark all unsere großen Herausforderungen miteinander verzahnt sind. Der Verlust der Artenvielfalt und die wachsende Ungleichheit haben zu einer weltweiten Gesundheitskatastrophe und der schlimmsten Wirtschaftskrise in nahezu einem Jahrhundert geführt.

Wie so oft in derartigen Momenten sind die Menschen plötzlich für Veränderungen offen, die sie zuvor rundheraus abgelehnt hätten. So ist etwa in der Unternehmenswelt ein wichtiger Wandel im Gange; viele Manager und Investoren sind inzwischen eifrig bestrebt, nachhaltigere und verantwortungsbewusstere Verfahren und Geschäftsmodelle umzusetzen.

Die Aufgabe besteht nun darin, sicherzustellen, dass diese neue Mentalität noch stärker um sich greift. Wie können wir sicherstellen, dass alle Unternehmen angesichts der Tatsache, dass sie weiterhin den Forderungen und Interessen von Aktionären und Anlegern verpflichtet sind, das Richtige tun? Eine offensichtliche Antwort lautet: durch Standards im Bereich der Umwelt, der Sozialverantwortung und der Unternehmensführung (ESG-Standards). Doch bieten diese nur eine Teillösung. Eben weil der Bereich derzeit boomt, ist er inzwischen überfrachtet und unübersichtlich, was zu Beschwerden über „Nachhaltigkeitsberichtsmüdigkeit“ führt.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/eTFWMu4de