Israels Freunde von links nach rechts

NEW YORK – Israels derzeitige Regierung und ihre Unterstützer im Westen verurteilen Kritik an Israels Politik schnell als Antisemitismus. Das ist vielleicht ungenau und eigennützig, aber nicht immer falsch.

Die Verteidiger Israels weisen zu Recht darauf hin, dass die öffentliche Meinung in Europa - und in geringerem Maße in den Vereinigten Staaten - israelische Gräueltaten in Gaza tendenziell kritischer sieht als die noch blutigeren Gewalttaten, die in anderen Teilen des Nahen Ostens von Muslimen gegenüber anderen Muslimen verübt werden.   

Eine Erklärung dafür ist die Tatsache, dass Israel von westlichen Regierungen unterstützt und von amerikanischen Steuerzahlern großzügig subventioniert wird. Gegen das Verhalten iranischer Mullahs oder syrischer Gangster kann öffentliche Empörung nicht viel ausrichten. Israel aber „gehört zu uns“.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/GJIMbRJ/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.