Finanzielle Inklusion jetzt

KUALA LUMPUR – Den Ärmsten weltweit Zugang zum Finanzsystem zu verschaffen, kann deren wirtschaftliches Potenzial freisetzen, ihr Leben verbessern und der Volkwirtschaft insgesamt zugutekommen. Es überrascht daher nicht, dass die finanzielle Inklusion der Armen zu einem wichtigen Aspekt öffentlicher Politik geworden ist. Zentralbanken und Aufsichtsbehörden weltweit haben – neben ihrem traditionellen Auftrag der Wahrung von Geld- und Finanzstabilität – eine Vorreiterrolle dabei inne, die finanzielle Inklusion zu einer Priorität zu machen.

Es geht bei der finanziellen Inklusion darum, jenen 2,5 Milliarden Menschen weltweit, die nicht über ein Bankkonto verfügen und die finanziell unzureichend betreut werden, eine Chance auf Teilnahme am offiziellen Bankensystem zu geben und so dazu beizutragen, sie aus der Armut zu befreien und wirtschaftlich zu integrieren. Ihre stärkere finanzielle Teilhabe verspricht einen stärkeren gesellschaftlichen Zusammenhalt und mehr Ausgewogenheit bei Wachstum und Entwicklung.

Zudem würden auch die Finanzsysteme selbst von einer stärkeren Ausweitung und mehr Fortschrittlichkeit profitieren. Die zusätzlichen Verbraucher, die am offiziellen Finanzsystem teilnehmen würden, würden die nationalen Volkswirtschaften stärken und so die Weltwirtschaft reicher machen. Tatsächlich ist die finanzielle Inklusion ein zentraler Aspekt des weiteren Fortschritts der Entwicklungsländer auf dem Weg zum Status von Ländern mittleren Einkommens.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/h3RlI1e/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.