Amerikas Zombiegefängnis

NEW YORK – Warum sollte man etwas ausbauen, das es gar nicht geben sollte?

Das Etwas, um das es sich handelt, ist das US-Gefängnis in Guantanamo Bay, für welches das Pentagon vor kurzem zusätzliche Mittel in Höhe von 49 Millionen US-Dollar angefordert hat. Trotz Barack Obamas Versprechen 2009 (eines der ersten als Präsident), „Gitmo“ zu schließen, haben die USA offenbar nicht die Absicht, dies in nächster Zeit zu tun. Das Einzige, was die Regierung Obama in Bezug auf Gitmo tatsächlich geschlossen hat, ist das Büro des Sondergesandten Daniel Fried, der mit der Schließung der Anlage beauftragt worden war. Das US-Außenministerium übertrug Fried Ende Januar einen neuen Aufgabenbereich; er wird nicht ersetzt werden.

Wie könnte man besser an diese Entscheidung erinnern als mit einem Bauboom im Gefängnis? Die neue Anlage, für die das Geld vorgesehen ist, wird 106 Häftlinge beherbergen (die genaue Anzahl ist ungewiss), die weder angeklagt noch vor Gericht gestellt wurden.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/doTw0lx/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.