Die bittere Wahrheit über die Vogelgrippe

Die Situation rund um eine mögliche pandemische Ausbreitung des Vogelgrippe auslösenden Virenstammes H5N1 ist äußerst komplex und betrifft Fachbereiche wie Medizin, Epidemiologie, Virologie und sogar Politik und Ethik. Überdies herrscht enorme Ungewissheit darüber, wann das Virus H5N1, das bislang in erster Linie Vögel befällt, zu einer Form mutiert, die auch zwischen Menschen übertragbar ist. Ebenso wenig weiß man, wie infektiös und tödlich diese Form sein wird.

Es ist daher wenig überraschend, dass Berichte über die Vogelgrippe nicht selten am Ziel vorbeischießen. In einem vor kurzem erschienenen Leitartikel in der New York Times beispielsweise, wird die „Wir-Zuerst-Haltung” der reichen Länder angesichts einer möglichen H5N1-Pandemie angeprangert, weil „die größte Chance eine Pandemie einzudämmen oder zumindest Zeit zu gewinnen, in der Verbesserung der Überwachung und der Praktiken in den Gesundheitssystemen in Ostafrika und Asien liegt, wo eine solche Pandemie wahrscheinlich ihren Ausgang nehmen würde.“

Selbstverständlich bedarf es guter Überwachung, um eine Frühwarnung zu ermöglichen, wenn der ein H5N1-Virenstamm mutiert und zwischen Menschen übertragbar geworden ist, so dass Länder auf der ganzen Welt rasch eine Reihe staatlicher Gesundheitsmaßnahmen ergreifen können, wozu auch die Produktion großer Mengen Impfstoff gegen den speziellen Virenstamm gehört. Allerdings macht sich die massive Kraftanstrengung, die zur „Verbesserung der Praktiken in den Gesundheitssystemen der ärmsten Länder dieser Welt” nötig wäre auf der Titelseite besser als in der Realität.

Intensivtierhaltung, bei der Millionen von Schweinen und Hühnern oder anderes Geflügel auf engem Raum mit Menschen zusammenleben sowie unhygienische Haltungsbedingungen, Armut und eine völlig unzureichende staatliche Infrastruktur im Gesundheitswesen machen es unwahrscheinlich, dass eine Pandemie verhindert oder im Keim erstickt werden kann. In dieser Hinsicht erwähnenswert ist, dass Chinas chaotischer Versuch 14 Milliarden Hühner zu impfen misslang. Dies aufgrund gefälschter Impfstoffe und nicht vorhandener Schutzkleidung für die Impfteams, die durch infizierte Geflügelfäkalien an den Schuhen die Ausbreitung der Krankheit von einem Hof zum anderen sogar forcieren könnten.

Theoretisch ist die Eindämmung einer Grippepandemie im frühesten Stadium durch eine so genannte „Ringprophylaxe“ möglich – das heißt, durch den rigorosen Einsatz von Grippemedikamenten und Quarantänemaßnahmen, wodurch relativ begrenzte Ausbrüche eines von Mensch zu Mensch übertragbaren H5N1-Stamms isoliert werden können. Laut einer Aussage des Virologen Donald S. Burke von der Johns Hopkins University „wäre es möglich, einen Ausbruch der Vogelgrippe unter Menschen in den frühesten Stadien, also bei weniger als 100 Fällen, zu erkennen und ihn durch Einsatz internationaler Ressourcen – wie etwa Antiviren-Mittel aus WHO-Beständen - rasch einzudämmen“. Diese so genannte „Tipping-Point-Strategie“, also die Herbeiführung von großen Veränderungen durch kleine Einzelschritte, ist höchst kosteneffizient.

„Kosteneffizient“ kann eine Strategie allerdings nur sein, wenn sie auch machbar ist. Obwohl diese Ringprophylaxe möglicherweise in Minneapolis, Toronto oder Zürich durchaus funktionieren könnte, ist die Wahrscheinlichkeit für einen Erfolg in den Teilen der Welt, wo eine Vogelgrippepandemie beginnt, beinahe Null. In Ländern wie Vietnam, Indonesien und China – von wo der pandemische Virusstamm wahrscheinlich seinen Ausgang nehmen wird – fehlt es an Sachkenntnis, Koordination, Organisation und Infrastruktur.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/q1n8H5H/de;
  1. Chris J Ratcliffe/Getty Images

    The Brexit Surrender

    European Union leaders meeting in Brussels have given the go-ahead to talks with Britain on post-Brexit trade relations. But, as European Council President Donald Tusk has said, the most difficult challenge – forging a workable deal that secures broad political support on both sides – still lies ahead.

  2. The Great US Tax Debate

    ROBERT J. BARRO vs. JASON FURMAN & LAWRENCE H. SUMMERS on the impact of the GOP tax  overhaul.


    • Congressional Republicans are finalizing a tax-reform package that will reshape the business environment by lowering the corporate-tax rate and overhauling deductions. 

    • But will the plan's far-reaching changes provide the boost to investment and growth that its backers promise?


    ROBERT J. BARRO | How US Corporate Tax Reform Will Boost Growth

    JASON FURMAN & LAWRENCE H. SUMMERS | Robert Barro's Tax Reform Advocacy: A Response

  3. Murdoch's Last Stand?

    Rupert Murdoch’s sale of 21st Century Fox’s entertainment assets to Disney for $66 billion may mark the end of the media mogul’s career, which will long be remembered for its corrosive effect on democratic discourse on both sides of the Atlantic. 

    From enabling the rise of Donald Trump to hacking the telephone of a murdered British schoolgirl, Murdoch’s media empire has staked its success on stoking populist rage.

  4. Bank of England Leon Neal/Getty Images

    The Dangerous Delusion of Price Stability

    Since the hyperinflation of the 1970s, which central banks were right to combat by whatever means necessary, maintaining positive but low inflation has become a monetary-policy obsession. But, because the world economy has changed dramatically since then, central bankers have started to miss the monetary-policy forest for the trees.

  5. Harvard’s Jeffrey Frankel Measures the GOP’s Tax Plan

    Jeffrey Frankel, a professor at Harvard University’s Kennedy School of Government and a former member of President Bill Clinton’s Council of Economic Advisers, outlines the five criteria he uses to judge the efficacy of tax reform efforts. And in his view, the US Republicans’ most recent offering fails miserably.

  6. A box containing viles of human embryonic Stem Cell cultures Sandy Huffaker/Getty Images

    The Holy Grail of Genetic Engineering

    CRISPR-Cas – a gene-editing technique that is far more precise and efficient than any that has come before it – is poised to change the world. But ensuring that those changes are positive – helping to fight tumors and mosquito-borne illnesses, for example – will require scientists to apply the utmost caution.

  7. The Year Ahead 2018

    The world’s leading thinkers and policymakers examine what’s come apart in the past year, and anticipate what will define the year ahead.

    Order now