Das Nullsummenspiel der Hamas

Stellen Sie sich vor, Ihr Nachbar – mit dem Sie schon lange in einen blutigen Streit verwickelt sind – nimmt eine Schusswaffe und schießt in Ihr Fenster. Er tut das von seinem Wohnzimmer aus, wo sich zahlreiche Frauen und Kinder aufhalten. Während der Nachbar versucht, Ihre Kinder zu treffen, sitzt seine eigene Tochter auf seinem Schoß. Er sagt, er wird nicht aufhören, bis Ihre Familie tot ist. Die Polizei ist nicht verfügbar. Was tun Sie?

Eine Möglichkeit besteht darin, nichts oder nur wenig zu tun. Damit versuchen Sie es eine Weile. Schließlich ist Ihr Nachbar arm und traumatisiert und Sie beide verbindet eine traurige und komplizierte Geschichte, an der Sie nicht ganz unschuldig sind.

Schließlich aber trifft ein Schuss das Kinderzimmer und Sie beschließen, dass es nun reicht. Sie nehmen Ihre weit überlegene Waffe zur Hand und probieren einen klinisch reinen Treffer. Sie zielen auf den Kopf des Angreifers und versuchen die Unschuldigen zu verschonen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/Lh15Nvv/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.