Technology Isacc Lawrence/Stringer

Die Globalisierung wird digital

WASHINGTON, DC – Die amerikanischen Wähler sind wütend. Aber auch wenn die Nachteile der Globalisierung ganz oben auf der Liste ihrer Beschwerden stehen, hilft es niemandem, wenn komplexe wirtschaftliche Fragen auf simple Schlagwörter reduziert werden – wie es bislang bei der Präsidentschaftskampagne geschah.

Sorgen über die Globalisierung lediglich zu ignorieren, wäre unfair. Amerika verdient eine ehrliche Debatte über ihre Auswirkungen. Um jedoch konstruktive Lösungen zu finden, müssen alle Seiten einige unbequeme Wahrheiten akzeptieren – und erkennen, dass die Globalisierung nicht das gleiche Phänomen ist, das sie vor zwanzig Jahren war.

Die Protektionisten sehen nicht, wie die verfallende industrielle Grundlage der USA zu dem Prinzip passen soll, dass Globalisierung das Wachstum fördert. Aber die Beweise für dieses Prinzip sind zu umfangreich, um sie zu ignorieren.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/WpcUuny/de;