obese couple carnival health Emilio Labrador/Flickr

Die globale Bedrohung durch Fettleibigkeit

LONDON/MELBOURNE – Im Jahr 2010 hat die Menschheit einen wichtigen Meilenstein erreicht. Laut einer in der britischen Medizinzeitschrift The Lancet veröffentlichtenStudie über weltweite Gesundheitsbelastungen war Fettleibigkeit zu diesem Zeitpunkt erstmalig ein größeres Problem für die öffentliche Gesundheit als Hunger.

Der aktuellen Auflage der Studie zufolge sind heute über 2,1 Milliarden Menschen übergewichtig oder fettleibig – mehr als 30% der weltweiten Bevölkerung. Dies ist mehr als das Zweieinhalbfache der Anzahl der Erwachsenen und Kinder, die unterernährt sind. Fettleibigkeit ist für etwa 5% der weltweiten Todesfälle verantwortlich.

Diese Krise betrifft nicht nur den Gesundheitsbereich, sondern stellt auch eine Bedrohung für die Weltwirtschaft dar. Der gesamte wirtschaftliche Schaden durch Fettleibigkeit beläuft sich auf etwa zwei Billionen US-Dollar jährlich, was 2,8% des weltweiten BIP entspricht – laut neuer Forschungen des McKinsey Global Institute (MGI) ist diese Summe ähnlich hoch wie der Schaden durch Rauchen oder bewaffnete Gewalt, Krieg und Terrorismus.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/ovFyZdf/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.