Mehr Chancen für Europas Roma

BUDAPEST – Überall in Europa leiden Millionen von Menschen unter Arbeitslosigkeit und der Aussicht auf eine langen Phase wirtschaftlicher Stagnation. Keine Gruppe jedoch ist hiervon härter betroffen als die Roma.

Es leben mehr als zehn Millionen Roma in Europa. Diese konzentrieren sich überwiegend auf dem Balkan und in den neuesten Mitgliedsstaaten der Europäischen Union – insbesondere in Rumänien, Bulgarien, der Slowakei und Ungarn. Und das wirklich Schockierende ist, dass sich ihre Lebensbedingungen tatsächlich verschlechtert haben, seit viele von ihnen EU-Bürger geworden sind. Zugleich ist die Einstellung der Mehrheitsbevölkerung den Roma gegenüber fast überall in Europa feindseliger geworden.

Diese beiden Trends verstärken sich gegenseitig: Marginalisierung führt zu Geringschätzung und umgekehrt. Es gibt aus dieser Falle kein Entkommen ohne Investitionen in die Bildung, die enorme gesellschaftliche Dividenden zahlen würden. Man beachte etwa, dass in den oben genannten Ländern mehr als 20% derjenigen, die neu in den Arbeitsmarkt eintreten, Roma sind.

To continue reading, please log in or enter your email address.

Registration is quick and easy and requires only your email address. If you already have an account with us, please log in. Or subscribe now for unlimited access.

required

Log in

http://prosyn.org/6XKr5uT/de;