Die Gleichberechtigung der Geschlechter als Entwicklungsziel

NEW YORK – Trotz der Fortschritte in vielen Gesellschaften leiden Frauen immer noch fast überall unter ausgeprägter Diskriminierung. Sogar in Ländern, wo die Gleichberechtigung der Geschlechter an weitesten fortgeschritten ist, liegt der Frauenanteil bei schlecht bezahlter Arbeit oberhalb und in führenden Regierungs- und Unternehmenspositionen unterhalb des Durchschnitts. Außerdem leiden Frauen am stärksten unter häuslicher Gewalt.

In manchen Entwicklungsländern sind die Dinge noch viel schlimmer. Oft werden Mädchen durch traditionelle kulturelle Normen an einer echten Ausbildung gehindert. Zu viele von ihnen heiraten bereits als Jugendliche und bekommen Kinder. Andere dürfen noch nicht einmal ein Bankkonto eröffnen.

Zur Jahrtausendwende hat sich die internationale Gemeinschaft einige ehrgeizige Ziele gesetzt: die Millennium-Entwicklungsziele.. Seitdem wurde, auch bei der Gleichberechtigung, viel erreicht, aber es bleibt noch viel zu tun. Auch wenn Mädchen in den Entwicklungsländern heute mit viel größerer Wahrscheinlichkeit eine Schule besuchen, sind sie immer noch in unverhältnismäßig stark Armut, Krankheit, schlechter Ausbildung, Diskriminierung und Gewalt ausgesetzt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/CYO5j55/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.