subacchi37_Stefano Montesi - CorbisCorbis via Getty Images_g20italy Stefano Montesi/Corbis via Getty Images

Die Wiedervereinigung der G20-Familie

MAILAND – Diese Woche treffen sich die Staats- und Regierungschefs der G20 in Rom zu ihrem jährlichen Gipfel. Aber werden sie ihren Aufenthalt in la grande bellezza nutzen, um ihre Differenzen auszugleichen und die Bedingungen für eine bessere politische Zusammenarbeit zu schaffen? Wird ihr privates Abendessen den Fortschritt verstärken, indem es denjenigen, die neu im Prozess sind – einige Teilnehmer werden zum ersten Mal mit US-Präsident Joe Biden zusammentreffen – die Möglichkeit gibt, Beziehungen zu G20-Veteranen aufzubauen?

Seit der G20-Gipfel 2008 zu einem Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs wurde, ist das private Abendessen zu einer unschätzbaren Plattform geworden, auf der einige der mächtigsten Persönlichkeiten der Welt von Angesicht zu Angesicht über die wichtigsten Fragen, mit denen sie und ihre Länder konfrontiert sind, diskutieren können. Vor einem Jahrzehnt beherrschte die Schuldenkrise der Eurozone die Diskussion beim Abendessen in Cannes. Angeblich haben damals einige Gäste den italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi unter Druck gesetzt, um ihn zum Rücktritt zu bewegen.

Die Gäste werden dieses Jahr jedenfalls keinen Mangel an Themen haben, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Gastgeber der Veranstaltung, der italienische Ministerpräsident Mario Draghi, möchte die humanitäre und geopolitische Lage in Afghanistan erörtern; zu diesem Thema leitete er kürzlich eine außerordentliche Sitzung der G20-Staats- und Regierungschefs. Auch die Notwendigkeit, Impfstoffdosen an Länder mit niedrigem Einkommen zu liefern, wird wahrscheinlich zur Sprache kommen – etwa 23 Milliarden Dosen werden benötigt. Dies erfordert koordinierte Anstrengungen und einen offenen Handel für Impfstofflieferketten. Und vielleicht werden die Gäste auch eine Form der Energiekoordinierung in Erwägung ziehen, die darauf abzielt, Versorgungsengpässe zu beseitigen und den Preisdruck zu verringern.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/7vrHW1tde