Frankreich, der Feind Europas?

Unter Präsident Jacques Chirac entwickelt sich Frankreich rapide zum Albtraum des vereinigten Europa.

Es ist schon schlimm genug, dass Chirac mit der Forcierung seiner so genannten ,,multipolaren" Außenpolitik Europa spaltet. Aber durch die eklatante Verletzung der im Stabilitätspakt festgelegten Obergrenzen für Haushaltsdefizite von 3 % des BIP, beschleunigt Frankreich die Ankunft Europas an einem Scheideweg, durch den sowohl die europäische Währungseinheit als auch der Euro selbst bedroht ist.

Vor allem die kleineren EU-Staaten sind empört über die sture Weigerung Frankreichs, sich an die EU-Regeln über die Staatsverschuldung zu halten. Sie sehen in der französischen Missachtung dieser Regeln mehr als nur ein nebensächliches Geplänkel über Zahlen in der Haushaltspolitik.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/UJT5Ccg/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.