4

Auf dem Weg in die Zukunft

SAN FRANCISCO – Neue Technologien entwickeln sich heute so schnell, dass wir Schwierigkeiten haben, mit ihrem Einfluss auf die Gesellschaft Schritt zu halten. Wenn wir nicht gemeinsam versuchen, sie zu verstehen und zu zähmen, können wir von technologischen Veränderungen überwältigt werden, die unser ganzes Leben beeinflussen – von unserer Arbeitssituation bis hin zu unserem Verständnis von Menschlichkeit.

Durch bahnbrechende Entwicklungen in den Bereichen der künstlichen Intelligenz, der Robotik, des Internets der Dinge, der selbstfahrenden Autos, des 3D-Drucks, der Nano- und Biotechnologie, der Materialwissenschaften, der Energiespeicherung und der Quantencomputer werden ganze Industriezweige neu definiert und von Grund auf umgestaltet. Wir vom Weltwirtschaftsforum haben diese Welle der Innovationen als „vierte industrielle Revolution“ bezeichnet, da sie unsere Art zu leben, zu arbeiten und unsere Beziehungen grundlegend verändert.

Die erste industrielle Revolution, die von historischen soziopolitischen Entwicklungen wie der Urbanisierung, der Massenschulbildung und der mechanisierten Landwirtschaft geprägt war, wurde durch neue Technologien wie die Dampfmaschine und die Baumwollmühle eingeleitet. Aufgrund von Elektrifizierung und Massenproduktion hatte die zweite industrielle Revolution dann völlig neue Sozial- und Arbeitsmodelle zur Folge. Und mit der Einführung der Digitaltechnologie und Echtzeittelekommunikation hat die dritte industrielle Revolution während der letzten fünf Jahrzehnte den Planeten verbunden sowie Zeit und Raum verkürzt.

Die vierte industrielle Revolution wird nicht weniger transformierend wirken: Einzelne Technologien werden einen starken Einfluss haben, aber noch stärker wird unser zukünftiges Leben durch die Veränderung unserer sozialen und wirtschaftlichen Systeme geprägt. Momentan gibt es keinen Konsens über grundlegenden Themen wie die Eigentumsrechte an persönlichen Daten, Infrastruktursicherheit sowie die Rechte und Pflichten disruptiver neuer Unternehmen. Was wir brauchen, ist ein konzeptueller Rahmen, der Unternehmen, Regierungen und Individuen dabei hilft, sich an den radikalen technologiegetriebenen Wandel – der Unternehmensmodelle, der Ethik und der sozialen Themen – anzupassen, der sich am Horizont abzeichnet.