Skip to main content

MP Panagiotis Lafazanis and Yanis Varoufakis MP Panagiotis Lafazanis and Yanis Varoufakis/George Panagakis/ZumaPress

Ein neuer Ansatz für die Staatsschulden in der Eurozone

ATHEN – Die öffentlichen Schulden Griechenlands sind wieder auf der europäischen Tagesordnung gelandet. Während der lähmenden fünfmonatigen Pattsituation mit ihren Gläubigern war dies vielleicht die Haupterrungenschaft der griechischen Regierung: Nach Jahren des „Verlängerns und Vortäuschens“ sind sich heute fast alle darüber einig, dass eine Umstrukturierung der Schulden nötig ist. Am wichtigsten ist, dass dies nicht nur für Griechenland gilt.

Im Februar schlug ich der Eurogruppe (bestehend aus den Finanzministern der Mitgliedstaaten der Eurozone) mehrere Optionen vor, darunter BIP-indizierte Anleihen, für die sich Charles Goodhart kürzlich in der Financial Times eingesetzt hatte, unbefristete Anleihen zur Begleichung der Altschulden in den Büchern der Europäischen Zentralbank, und so weiter. Hoffentlich ist jetzt der Weg dafür bereitet, solche Vorschläge anzunehmen, bevor Griechenland noch tiefer im Treibsand der Insolvenz versinkt.

Aber die interessantere Frage ist, was all dies für die Eurozone als Ganze bedeutet. Die in weiser Voraussicht getätigten Forderungen von Joseph Stiglitz, Jeffrey Sachs und vielen anderen nach einem veränderten allgemeinen Ansatz für Staatsschulden müssen so angepasst werden, dass sie die besonderen Merkmale der Eurozonenkrise widerspiegeln.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/Ef9ogIR/de;
  1. drew47_Drew AngererGetty Images_trumpgiulianasmiling Drew Angerer/Getty Images

    Will Trump Be Removed from Office?

    Elizabeth Drew

    Assuming the US House of Representatives votes to impeach President Donald Trump, the fact remains that there are far fewer votes in the Senate than will be needed to convict him and remove him from office. But the willingness of Congress – including the Senate – to continue tolerating his dangerous conduct is now truly in question.

    0
  2. rudd9_Darrian TraynorGetty Images_climateprotestburningaustralia Darrian Traynor/Getty Images

    Unsustainable Australia

    Kevin Rudd

    Before the current conservative government came to power in 2013, Australia was well-positioned to make the necessary transition to a low-carbon economy. But now, the country is heading in reverse, and has already fallen behind most developed countries, and even China, on reducing emissions and building resilience against climate change.

    1

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions