0

Europa als Auftrag

Für mich als Ministerpräsident der tschechischen Republik geht die Bedeutung Europas weit über seine Geographie hinaus. Europa ist das Synonym für einen neuen Anfang, für neue Hoffnung und die Vorherrschaft des „besseren Ichs", das in uns allen existiert. Es ist Ausdruck von Wohlstand, Fortschritt und Gerechtigkeit. In den Ohren von Zynikern hört sich das vielleicht übertrieben an, aber all das steht für die Veränderungen, die Europa in den letzten fünfzig Jahren durchgemacht hat. Veränderungen zum Guten, die alle Tschechen für sich schützen möchten, da sie von den Errungenschaften des Friedens und Wohlstandes in Europa so lange ausgeschlossen waren.

Europa war im Laufe seiner Geschichte Schauplatz unzähliger blutiger Konflikte. Völker und Staaten bekämpften sich und oft wurden diese Schlachten auf tschechischem Boden ausgetragen. Die Lehren aus den Katastrophen zweier Weltkriege und aus fünfzig Jahren Kalten Krieges bewogen die Europäer zu Kooperation und Integration, um weitere selbstmörderische Auseinandersetzungen zu vermeiden. Diesen weitblickenden Europäern, die mit dem Einigungsprozess die Grundlage für den Frieden schufen, gebührt unsere tief empfundene Wertschätzung.

In einfachen Worten heißt das: Die Idee der europäischen Integration hat unseren Kontinent verwandelt. Der offene Wirtschaftsraum und das Prinzip der Solidarität halfen den wirtschaftlich weniger entwickelten Ländern, die sich der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und später der Europäischen Union anschlossen, in erstaunlicher Geschwindigkeit Fortschritte zu erzielen und damit auch den Lebensstandard ihrer Einwohner zu heben. Heute ist es tatsächlich so, dass die früher zur Norm gehörenden unterschiedlichen Lebensstandards in Europa verschwinden und die Lebensqualität überall in Europa steigt.

Dennoch ist dieses wohlhabende und friedvolle Europa keine reine Idylle. In manchen europäischen Ländern ist das Leben für die Bürger nicht einfach, wie die schrecklichen Kriege am Balkan und die schmerzvolle postkommunistische Übergangszeit im letzten Jahrzehnt gezeigt haben. Aber selbst in schweren Zeiten wissen alle Europäer tief in ihrem Inneren, dass die Europäische Integration den Frieden und die Aussicht auf eine Erweiterung der europäischen Friedens- und Stabilitätszone gebracht hat.