Ägyptens neue alte Regierung

KAIRO – Ägyptens erster jemals frei gewählter Präsident, Mohammed Mursi von der Muslimbruderschaft, hat sein erstes Kabinett ernannt und man stelle sich vor: Es ist randvoll mit Funktionären aus dem alten Regime.

Mursis Regierung spiegelt exakt das Machtgleichgewicht zwischen dem Präsidenten und dem Obersten Rat der Streitkräfte (SCAF) wider. Allerdings ist diese Regierung auch Ausdruck der Strategie der Muslimbruderschaft, dieses Gleichgewicht zu verschieben.

Der neue Ministerpräsident Hisham Kandil hat 35 Minister ernannt, von denen sieben (einschließlich Kandil) der früheren vom Obersten Militärrat ernannten Regierung angehört haben. Fünf Ministerien – Information, höhere Bildung, Jugend, Arbeit und Wohnbau – gingen an die Freiheits- und Gerechtigkeitspartei (FPG) der Muslimbrüder. Auch andere pro-revolutionäre Kräfte sicherten sich mehrere Geschäftsbereiche auf ministerieller Ebene: Bildung, rechtliche und parlamentarische Angelegenheiten, Industrie und Außenhandel sowie, am bedeutsamsten, das Justizministerium.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/S5I8DuO/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.