Ökonomen und Demokratie

CAMBRIDGE – Ich habe mein neues Buch The Globalization Paradox in letzter Zeit verschiedenen Gruppen vorgestellt und mich mittlerweile an alle möglichen Kommentare aus dem Publikum gewöhnt. Aber kürzlich, bei einer Buchvorstellung, überraschte mich der Ökonom, der das Buch besprechen sollte, mit einer unerwarteten Kritik: „Rodrik will eine sichere Welt für Politiker“, schimpfte er.

Damit auch alle verstünden, was er damit meinte, erinnerte er das Publikum an den ehemaligen japanischen Landwirtschaftsminister, der argumentierte, Japan könne kein Rindfleisch importieren, weil Japaner einen längeren Darm hätten als andere Menschen.

Er erntete ein paar Lacher dafür. Wer hat schon etwas dagegen, sich über Politiker lustig zu machen?

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/WhtAzyZ/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.