pisaniferry113_Thomas Peter-PoolGetty Images_trumpchina Thomas Peter/Pool/Getty Images

Trumps internationales wirtschaftliches Erbe

PARIS – Es wäre dumm, bereits jetzt das Ende der Regierung von US-Präsident Donald Trump zu feiern, aber es ist nicht zu früh, um ihre Folgen für das internationale Wirtschaftssystem einzuschätzen, wenn sein demokratischer Herausforderer Joe Biden im November die Wahl gewinnen sollte. In manchen Bereichen würde eine einzige Amtszeit Trumps wahrscheinlich kaum Spuren hinterlassen, die Biden nicht leicht wieder auslöschen könnte. Aber in vielen anderen könnten die letzten vier Jahre durchaus ein Wendepunkt gewesen sein. Vor allem der lange Schatten von Trumps Außenpolitik könnte seinem möglichen Nachfolger noch schwer zu schaffen machen.

Was den Klimawandel betrifft, könnte Trumps trostloses Erbe schnell rückgängig gemacht werden. Biden hat versprochen, dem Pariser Klimaabkommen von 2015 „am ersten Tag“ seiner Regierungszeit wieder beizutreten, bis 2050 Klimaneutralität zu erreichen und sich an die Spitze einer globalen Koalition zum Kampf gegen den Klimawandel zu stellen. Wenn dies geschieht, wird Trumps lautstarke Leugnung wissenschaftlicher Tatsachen lediglich als kleiner Ausrutscher in Erinnerung bleiben.

In überraschend vielen Bereichen hat Trump zu wenig getan oder zu ziellos agiert, um einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Die weltweite Regulierung der Finanzsysteme hat sich während seiner Amtszeit nicht grundlegend verändert, und auch beim Kampf gegen Steueroasen hatte seine Regierung keinen klaren Kurs. Der Internationale Währungsfonds und die Weltbank konnten ihre Arbeit mehr oder weniger reibungslos fortsetzen, und Trumps wütende Tweets haben die Federal Reserve der USA nicht davon abgehalten, weiterhin verantwortlich zu handeln und unter anderem während der COVID-19-Krise wichtigen internationalen Partnern Dollarliquidität zur Verfügung zu stellen. Sicherlich hat Trump wiederholt internationale Gipfeltreffen ruiniert und seine ausländischen Kollegen vor den Kopf gestoßen. Aber dieses Verhalten war eher peinlich als folgenschwer.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/1dMNsH4de