Hat die UNO noch eine Bedeutung?

Mit ihren 192 Mitgliedern und einem Mandat, das alles von der Sicherheit über Flüchtlinge bis hin zur öffentlichen Gesundheit abdeckt, sind die Vereinten Nationen die einzig globale Organisation der Welt. Laut Umfragen in den Vereinigten Staaten jedoch sind zwei Drittel aller Amerikaner der Ansicht, die UNO mache ihre Sache schlecht, und viele meinen, das sie durch die Korruption im Rahmen des Programms „Öl für Lebensmittel“ mit dem Irak Saddam Husseins beschädigt worden sei. Viele werfen der UNO zudem vor, dass sie keine Lösung für die zahllosen Probleme des Nahen Ostens gefunden habe.

Derartige Ansichten freilich verkennen das Wesen der UNO. Sie ist mehr Instrument ihrer Mitgliedsstaaten als unabhängiger Akteur im Bereich der Weltpolitik.

Sicher, UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon kann Reden halten, Sitzungen einberufen und Maßnahmen vorschlagen, aber seine Rolle ist eher die eines Sekretärs als eines Generals. Der manchmal mit einem „weltlichen Papst“ verglichene UNO-Generalsekretär kann die weiche Macht der Überredung einsetzen, doch er hat kaum harte wirtschaftliche oder militärische Macht.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/15XKFNE/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.