palacio93_bill oxford_getty iamges_russian hacker Bill Oxford/Getty Images

Demokratie kontra Desinformation

MADRID – Es sind schwierige Zeiten für die liberale Demokratie. Aber von allen Bedrohungen, die in den letzten Jahren aufgekommen sind – Populismus, Nationalismus, Illiberalismus – sticht eine als wichtiges Instrument hervor, das die übrigen ermöglicht: die Verbreitung und der Einsatz von Desinformation als Waffe.

Die Bedrohung ist nicht neu. Regierungen, Lobbygruppen und andere Interessen setzen seit langem auf Desinformation als Instrument der Manipulation und Kontrolle.

Neu ist die Leichtigkeit, mit der Desinformation produziert und verbreitet werden kann. Technologische Fortschritte ermöglichen eine immer perfektere Manipulation oder Herstellung von Video- und Audiomaterial, während die allgegenwärtigen Social Media eine rasche Verbreitung falscher Informationen unter empfänglichen Nutzern ermöglicht.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

http://prosyn.org/RQ5uPxD/de;
  1. haass102_ATTAKENAREAFPGettyImages_iranianleaderimagebehindmissiles Atta Kenare/AFP/Getty Images

    Taking on Tehran

    Richard N. Haass

    Forty years after the revolution that ousted the Shah, Iran’s unique political-religious system and government appears strong enough to withstand US pressure and to ride out the country's current economic difficulties. So how should the US minimize the risks to the region posed by the regime?

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.