0

Innovative Gesundheitsforschung im globalen Süden

DHAKA – Jeden Tag sterben Kinder an vermeidbaren und behandelbaren Krankheiten wie Durchfall und Lungenentzündung. Die Mehrheit der Todesopfer ist in Entwicklungsländern zu beklagen. Somit liegt die Notwendigkeit auf der Hand, innovative und kostengünstige Lösungen hervorzubringen, die in einem Umfeld eingesetzt werden können, das durch Ressourcenmangel benachteiligt ist.

Wenden wir uns der Lungenentzündung zu, einer Erkrankung, die Jahr für Jahr für 15% aller Todesfälle von Kindern unter fünf Jahren – fast eine Million Kinder – verantwortlich ist. Ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung von Kindern mit schwerer Lungenentzündung in einem Krankenhaus sind „Bubble CPAP-Systeme “. CPAP steht für Continuous Positive Airway Pressure oder kontinuierlicher positiver Atemwegsdruck. Dabei versorgt ein Kompressor den Patienten mit Sauerstoff und gewährleistet einen kontinuierlichen Luftstrom während der Behandlung.

 1972 Hoover Dam

Trump and the End of the West?

As the US president-elect fills his administration, the direction of American policy is coming into focus. Project Syndicate contributors interpret what’s on the horizon.

In den Industrieländern erfolgt die respiratorische Unterstützung mit Bubble CPAP durch Beatmungsgeräte. Aber für die Gesundheitssysteme in Entwicklungsländern sind Beatmungsgeräte viel zu teuer, und so ist Millionen von Patienten in weiten Teilen des globalen Südens der Zugang zu lebensrettenden Bubble-CPAP-Systemen verwehrt.

Mein Kollege Jobayer Chisti im Forschungsinstitut icddr,b (International Center for Diarrhoeal Disease Research, Bangladesch) hat mit einer Kombination aus medizinischem Sachverstand und Einfallsreichtum eine einfache und erschwingliche Alternative zu Bubble-CPAP entwickelt. Dabei greift er auf Materialien zurück, die sogar in armen Ländern jederzeit verfügbar sind, wie etwa leere Shampooflaschen und Plastikschläuche.

Im vergangen Jahr haben Christi und sein Team gemeinsam mit Kollegen aus Australien und mit finanzieller Unterstützung der Australian Agency for International Development eine klinische Studie in Bangladesch durchgeführt, um die Wirksamkeit dieses alternativen Apparates mit den Low- und High-Flow-Sauerstofftherapien zu vergleichen, die von der Weltgesundheitsorganisation in Regionen empfohlen werden, die nicht über die nötigen wirtschaftlichen Mittel verfügen. Die Ergebnisse sind ermutigend.

Bubble CPAP mithilfe des extrem günstigen Apparates hat sich als  ebenso wirksam erwiesen wie die Standard-Low- und High-Flow-Sauerstofftherapien. Tatsächlich sind lediglich 4% der mithilfe des improvisierten Bubble CPAP-Gerätes behandelten Kleinkinder gestorben, während es bei den mit Low-Flow-Sauerstofftherapie behandelten Kindern 15% waren.

Damit gibt es guten Grund, das von Christi entwickelte alternative Bubble CPAP-System weiteren Tests zu unterziehen – von seiner Anwendung in Regionen, in denen keine alternativen Behandlungen verfügbar sind, ganz zu schweigen. Wenn zukünftige Studien eine ähnlich hohe Wirksamkeit zeigen, könnte kostengünstige Bubble CPAP zur Standardbehandlung für Lungenentzündung in durch Ressourcenmangel benachteiligten Regionen werden und potenziell jedes Jahr Tausende von Leben retten.

Jobayer Chistis Forschung beinhaltet aber noch einen anderen Aspekt, der weit über die eigentliche Erfindung hinausgeht. Sie bekräftigt das Konzept − das eine entscheidende Motivation für meine eigene Arbeit in der Abteilung für die Gesundheit von Müttern und Kindern am icddr,b ist − dass Innovatoren, die in einem durch Ressourcenmangel benachteiligten Umfeld leben und arbeiten, mitunter die besten Voraussetzungen haben, um kostengünstige Gesundheitslösungen zu entwickeln und zu erproben. Schließlich versteht niemand die Einschränkungen eines schwachen Gesundheitswesens besser als jemand, der in einem solchen System arbeiten muss.

Aus diesem Grund sind global vernetzte, in Entwicklungsländern angesiedelte Institute für Gesundheitsforschung wie das icddr,b von unschätzbarem Wert. Sie dienen lokalen Forschern und Innovatoren als Plattform, die es ihnen ermöglicht, Chancen zu erkennen, die ein Außenstehender vielleicht niemals wahrnehmen würde, und ihre Ideen in genau dem Umfeld zu entwickeln und zu evaluieren, für das sie gedacht sind.

Fake news or real views Learn More

Mit den Daten, die sie im Rahmen ihrer Gesundheitsforschung zusammentragen, können Innovatoren der medizinischen Versorgung in Entwicklungsländern die Voraussetzung dafür schaffen, dass ihre Fortschritte in nationale Gesundheitspolitik umgesetzt werden. Nicht nur in ihren eigenen Ländern, sondern in Gemeinden auf aller Welt, die durch Ressourcenmangel benachteiligt sind. Die Ergebnisse lassen hoffen, das Leben vernachlässigter und armer Menschen weltweit zu verändern.

Aus dem Englischen von Sandra Pontow.