0

Terrorismusbekämpfung durch globalen Wohlstand

Als Franklin Roosevelt und Winston Churchill die Kriegsziele der Alliierten im Zweiten Weltkrieg in der Atlantikcharta darlegten, sprachen sie von “wirtschaftlichem Fortschritt und sozialer Sicherheit” für die ganze Welt. Roosevelt meinte in seiner Inaugurationsrede von 1941, dass die Welt auf vier Freiheiten aufgebaut sein solle, darunter auch die “Freiheit von Not”. Er forderte globale wirtschaftliche Verständigung, die es jeder Nation ermöglichen sollte “ein gesundes, friedliches Leben für ihre Bewohner” zu gewährleisten.