mueller24_Yegor AleyevTASS via Getty Images_newspaperrussiavillagerural Yegor Aleyev/TASS via Getty Images

Wo sind die lokalen Nachrichten über Covid-19?

PRINCETON – Während einer Pandemie können akkurate Informationen über Leben und Tod entscheiden. Die Menschen brauchen zuverlässige Berichte über die Auswirkungen der Krankheit und die Bedrohung, die sie für ihre Stadt, Gemeinde oder Nachbarschaft darstellt. Die unmittelbare Sorge der meisten Bürger besteht nicht darin, ob sich ihr Land insgesamt auf dem richtigen Weg befindet, sondern ob ihr Lebensmittelgeschäft vor Ort angemessene Hygiene praktiziert und Maßnahmen zur Kontaktvermeidung durchsetzt.

Es ist eine der vielen Tragödien der Covid-19-Pandemie, dass sie in einer Zeit um sich greift, in der die lokalen Medien in vielen Ländern dezimiert wurden und autoritäre Regierungschefs wie US-Präsident Donald Trump, der ungarische Premierminister Viktor Orbán und der indische Premierminister Narendra Modi mit allen Mitteln Krieg gegen unabhängigen Journalismus führen. Auf einer kürzlich abgehaltenen Pressekonferenz beschuldigte Trump einen Reporter, „Fake News“ zu verbreiten, und schlug anschließend vor, dass die Injektion von Desinfektionsmitteln gegen das Coronavirus wirksam sein könnte.

Der Kern des Problems besteht darin, dass vor allem die Lokalnachrichten durch eine umfassendere Umstrukturierung der Wirtschaft in den letzten zwei Jahrzehnten großen Schaden genommen haben. Historisch betrachtet haben Werbeeinnahmen seriösen Journalismus aufrechterhalten. Wie Clay Shirky von der New York University in einem Kommentar von 2009 hervorhob, mag die Einzelhandelskette Walmart Interesse an Nachrichten aus dem Irak gehabt haben oder auch nicht, aber Mittel aus ihrem Werbeetat flossen gleichwohl in die Bagdader Auslandsniederlassungen von Zeitungen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/6P0Fvbcde