james167_Buda MendesGetty Images_brazilcoronaviruslockdownclosedstores Buda Mendes/Getty Images

Der Tag der Wahrheit

PRINCETON – Die Frage, wann (und wie) der COVID-19-Lockdown beendet werden kann, ist in allen betroffenen Ländern zum wichtigsten politischen Thema geworden. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel ging sogar so weit, die immer intensivere Debatte als eine Reihe von „Diskussionsorgien“ zu bezeichnen.

Im Kern des Problems steht die Frage, wie die immer höheren wirtschaftlichen und fiskalen Kosten der Krise verteilt werden sollen. Die engste historische Analogie dazu ist die Periode zwischen den beiden Weltkriegen im 20. Jahrhundert, die als Lehrstück für den Umgang mit extremen haushaltspolitischen Umständen dienen kann.

Wie die COVID-19-Krise war auch der Erste Weltkrieg eine langwierige Angelegenheit, die viel länger gedauert hat als ursprünglich erwartet. Im Sommer von 1914 nahmen viele an, bis Weihnachten sei alles vorbei. Auch Anfang 2020 hofften viele, das Virus könne durch einen kurzen Shutdown unter Kontrolle gebracht werden. In beiden Fällen wurde der wirtschaftliche Schock anfangs massiv unterschätzt.

To continue reading, register now.

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

or

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

https://prosyn.org/OrYquzLde