eichengreen140_CHANDAN KHANNAAFP via Getty Images_unemploymentpaperscoronavirusUS Chandan Khanna/AFP via Getty Images

Die Humankapitalkosten der Krise

BERKELEY – Sobald COVID-19 unter Kontrolle kommt und es wieder sicher ist, zur Arbeit zu gehen, wird die Wirtschaft „wieder großartig“ sein – so erzählt es uns zumindest US-Präsident Donald Trump. Hat er Recht?

Es gibt zumindest einen Grund dafür, dass dies stimmt: Immerhin hat die Pandemie im Gegensatz zu einem Hurrikan oder einem Erdbeben keine physische Werte beschädigt. Daraus folgt, so meinen Trump und seine Berater, dass wir wieder dort weiter machen können, wo wir aufgehört haben. Die Wirtschaft habe eine Pause gemacht, aber jetzt könnten Produktion und Wachstum schnell wieder auf Vorkrisenniveau steigen.

Wir hören sogar, dass die Wirtschaft stärker sein werde als jemals zuvor. Menschen, die den Kauf eines Autos verschoben haben, weil es zu unsicher war, den Händler zu besuchen, würden dies nun nachholen. Unternehmen, die ihre Expansionspläne auf Eis gelegt haben, würden ihre Investitionen verdoppeln. Und Baseball-Mannschaften, die im Frühling nicht spielen konnten, könnten im Herbst Doppelspiele machen.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/JeDCE4Lde