patten127_Greg Baker - PoolGetty Images_wangyi Greg Baker - Pool/Getty Images

Chinas diplomatische Einbahnstraße

LONDON – Der verstorbene George Shultz, US-Finanzminister unter Präsident Richard Nixon und Außenminister unter Präsident Ronald Reagan, war einer der qualifiziertesten Staatsdiener der jüngsten amerikanischen Geschichte. Als ich letzter britischer Gouverneur Hongkongs war, gab er mir einen klugen Rat über den Umgang mit der Volksrepublik China.

Shultz sagte mir, dass die chinesischen Kommunisten seiner langen Wirtschafts- und Regierungserfahrung nach immer versuchten, die Beziehungen anderer Länder zu ihnen komplett zu ihren eigenen Bedingungen zu definieren. Sie wollten, dass wir Übrigen unsere Beziehungen zu China als politisches Äquivalent zu einer schönen, kostbaren chinesischen Vase betrachten. Sie würden uns gestatten, diese anzusehen oder sogar zu berühren, aber nur, wenn wir nicht das Risiko eingingen, sie fallen zu lassen – indem wir etwas sagten oder täten, das uns ihrer Ansicht nach von der Ehre der Gunst des Reichs der Mitte disqualifiziere.

Meiner Erfahrung nach ist das eine ziemlich gute Zusammenfassung der chinesischen Haltung. Doch entspricht es nicht der Art und Weise, wie souveräne Staaten gewöhnlich ihre Beziehungen zueinander gestalten.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/kQuLkMude