Pope Francis Evandro Inetti/ZumaPress

Der Klimawandel und die katholische Kirche

ROM – Papst Franziskus ruft die Welt dazu auf, den Klimawandel zu bekämpfen, und viele Konservative in den Vereinigten Staaten sind aufgebracht. Der Papst sollte sich aus der Wissenschaft heraus halten und lieber bei der Moral bleiben, sagen sie. Aber im Zuge der Entwicklung des Klimawandels dieses Jahr wird der Großteil der Menschheit die Botschaft des Papstes überzeugend finden: Um das Risiko für unseren Planeten zu verringern, brauchen wir Wissenschaft und Moral.

Bemerkenswert ist zunächst, dass Franziskus’ Aufruf zum Handeln von einer überwältigenden Mehrheit der Amerikaner unterstützt wird. Leider ist ihre Sichtweise nicht im US-Kongress vertreten, der sich nicht für die amerikanischen Menschen einsetzt, sondern für die großen Kohle- und Ölunternehmen. Diese Unternehmen geben viel Geld für Lobbyarbeit aus und finanzieren die Kampagnen von Kongressabgeordneten wie den Senatoren Mitch McConnell und James Inhofe. So wird die weltweite Klimakrise durch die amerikanische Demokratiekrise noch verschärft.

In einer Umfrage unter US-Bürgern vom Januar 2015 war eine überwältigende Mehrheit der Teilnehmer (78%) der Ansicht, dass, „wenn nichts gegen die globale Erwärmung getan wird", die Folgen für die USA „ziemlich ernst“ oder „sehr ernst“ seien. Etwa der gleiche Teil (74%) meinte, in diesem Fall würden zukünftige Generationen „mäßig“, „stark“ oder „erheblich“ geschädigt. Am bezeichnendsten ist vielleicht, dass 66% angaben, sie würden „wahrscheinlich“ einen Kandidaten unterstützen, der behauptet, der Klimawandel sei real, und der sich für einen Übergang zu erneuerbaren Energien einsetzt, während nur 12% einen solchen Kandidaten „weniger wahrscheinlich“ unterstützen würden.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/OX3jgQj/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.