Konjunkturerholung in China und globales Wachstum

CAMBRIDGE, MASS.: Als Erste der großen Volkswirtschaften dürfte sich China von der aktuellen globalen Konjunkturabschwächung erholen. Vielleicht wird sein Wachstum nicht zweistellig ausfallen wie in den vergangenen Jahren, doch dürfte China 2010 schneller wachsen als alle Länder Europas oder der westlichen Hemisphäre.

Aber selbst, wenn sich China von seiner aktuellen Konjunkturabkühlung erholt, dürfte davon kaum ein ähnlicher Schub für seine Handelspartner ausgehen. Dieses Ausbleiben externer Effekte wird den auf eine Ausweitung der Binnennachfrage ausgelegten Fokus der Konjunkturerholung widerspiegeln.

Es besteht kein Zweifel, dass China gegenwärtig unter dem weltweiten Einbruch der Nachfrage nach einer breiten Vielzahl von Industrieprodukten leidet. Der steile Rückgang der Einzelhandelsumsätze in den USA und Europa lässt die Zahl der Bestellungen von in chinesischen Fabriken gefertigten Waren zurückgehen.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles from our archive every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/7PKJAIT/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.