Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

biswas13_Vincent IsoreIP3Getty Images_chinabusinessbuildingman Vincent Isore/IP3/Getty Images

Die Evolution der sozialen Verantwortung in chinesischen Unternehmen

GLASGOW/SINGAPUR – In den letzten zehn Jahren haben die chinesischen Unternehmen erhebliche Schritte unternommen, um ökologische, soziale und Führungsthemen (ESG, environmental, social, and governance issues) in ihre Entscheidungsfindung einfließen zu lassen. Aber sie haben immer noch einen weiten Weg vor sich, und sie werden ihre Ziele nicht allein erreichen können.

Die Idee der sozialen Verantwortung von Unternehmen (CSR, corporate social responsibility) ist in China relativ neu. In der chinesischen Öffentlichkeit ist sie erst im Jahr 2008 richtig angekommen, als die Provinz Sichuan von einem Erdbeben der Stärke 8,0 heimgesucht wurde, das 69.181 Todesopfer, 374.171 Verletzte und 18.498 Vermisste forderte. Über 15 Millionen Häuser wurden zerstört, und zehn Millionen Menschen wurden obdachlos. Der Schaden wurde auf 150 Milliarden Dollar geschätzt.

Nach diesem sogenannten Großen Erdbeben von Sichuan forderte die chinesische Öffentlichkeit, dass die Unternehmen zum Wiederaufbau beitragen sollten. Diese boten 1,5 Milliarden Dollar Unterstützung an – und schufen einen Präzedenzfall für philanthropische soziale Verantwortung in China.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/kOJvBKGde;

Edit Newsletter Preferences