zhang52_PHILIPPE LOPEZAFP via Getty Images_shein Philippe Lopez/AFP via Getty Images

Der wenig beachtete Ursprung der wirtschaftlichen Widerstandskraft Chinas

SHANGHAI – In den letzten 20 Jahren sind in China eine Reihe florierender Technologieunternehmen entstanden. Dies führte zu zahlreichen Spekulationen hinsichtlich der wissenschaftlichen und technologischen Fähigkeiten Chinas sowie der Innovationsfähigkeit des Landes. Manche argumentieren, China sei den USA in diesen Bereichen bereits dicht auf den Fersen und in einigen Sektoren bereits weltweit führend. Andere wiederum sind der Ansicht, China sei noch nicht so weit, wie es scheint, und die strenge Regulierung der Technologieunternehmen durch die Regierung würde den weiteren Fortschritt behindern. Was stimmt nun?

Diejenigen, die an Chinas Fortschritt zweifeln, betonen die Abhängigkeit des Landes von westlicher Technologie und verweisen darauf, dass chinesische Technologieunternehmen noch immer nicht mit ihren amerikanischen Pendants auf dem Weltmarkt konkurrieren können. China-Optimisten stellen hingegen fest, dass diese Unternehmen ihre rasche internationale Expansion fortsetzen, worin sich die außergewöhnliche Lernfähigkeit des Landes widerspiegelt.

Das Lager der Optimisten hat nicht ganz unrecht. Tatsächlich besteht das Geheimnis des wirtschaftlichen Erfolgs Chinas in seiner Lernfähigkeit und diese sagt mehr über Chinas Aussichten aus als darüber, wo das Land technologisch steht. Schließlich ist technologische Innovation weniger ein Input als vielmehr ein Output einer unternehmerisch geprägten wirtschaftlichen Entwicklung. Durch den Aufbau florierender Unternehmen erhalten die Unternehmer die Möglichkeit, neue Technologien und Anwendungen zu entwickeln.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

or

Register for FREE to access two premium articles per month.

Register

https://prosyn.org/BkdGj1pde