0

Umkehr des Klimawandels

Die 10 wärmsten Jahre seit Beginn der Klimaaufzeichnungen gab es seit 1990 und 2005 soll das bisher wärmste Jahr der Geschichte werden. Heuer bekamen wir einen Vorgeschmack auf die vielen Gefahren, die uns noch bevorstehen: immer extremere Hurrikans, massive Dürreperioden, Waldbrände, sich ausbreitende Infektionskrankheiten und Überschwemmungen. Das Klima verändert sich und es liegt noch einiges vor uns.

Die Regierungsvertreter dieser Welt werden Ende November in Montreal zusammenkommen, um über die nächsten Schritte in punkto Klimaschutz zu beraten. Dazu zählen auch spezielle Maßnahmen, die ergriffen werden könnten, wenn sich die Regierung Bush dazu durchringen würde, dieses entscheidende Thema nicht mehr bewusst zu ignorieren.

Klimawandel wird zwar allgemein mit „globaler Erwärmung“ gleichgesetzt, es geht aber um viel mehr als um bloße Erderwärmung. Die steigende Konzentration von Kohlendioxid und anderer Treibhausgase führt zu extremeren Stürmen und Hurrikans, steigenden Meeresspiegeln, schmelzenden Gletschern und Eisdecken sowie Dürreperioden, Überschwemmungen und anderen Anzeichen des Klimawandels. Sogar die chemische Zusammensetzung der Landmassen und der Ozeane verändert sich. Aufgrund des gestiegenen Kohlendioxids werden die Meere immer saurer – und bedrohen somit die Existenz der Korallenriffe.

Die spezifischen Abläufe dieser Veränderungen sind nicht genau bekannt, aber wir wissen um die Gefahren, die uns bevorstehen, wenn wir weitermachen wie bisher. Dennoch haben sich die Vereinigten Staaten geweigert, das Kyoto-Protokoll zu unterzeichnen, das ohnehin wenig dazu beiträgt, die langfristige Entwicklung auf unserem Planeten zu ändern, da es nur ein paar kleine Schritte bis zum Jahr 2012 fordert.