Des Kapitalismus neue Kleider

MELBOURNE – Ist die globale Finanzkrise eine Gelegenheit, eine neue Form des Kapitalismus auf der Grundlage intakter Werte zu schaffen?

Das scheinen der französische Präsident Nicholas Sarkozy und der ehemalige britische Premierminister Tony Blair zu denken. Bei einem Symposium mit dem Titel „Neue Welt, neuer Kapitalismus“ in Paris letzten Monat beschrieb Sarkozy den auf Finanzspekulation basierenden Kapitalismus als „ein unmoralisches System“, das „die Logik des Kapitalismus pervertiert“ habe. Er argumentierte, der Kapitalismus müsse moralische Werte finden und eine stärkere Rolle des Staates akzeptieren. Blair forderte eine neue Finanzordnung, die auf anderen Werten „als dem maximalen kurzfristigen Profit“ beruhen solle.

Es überrascht, wie bereitwillig Politiker aller Parteien – selbst starke ideologische Befürworter des unregulierten Marktes – die Idee akzeptierten, dass der Staat die Banken und Versicherungsunternehmen retten sollte, als sie in Schwierigkeiten gerieten. Mit Ausnahme einer geringen Anzahl ideologisch überzeugter Vertreter des freien Unternehmertums waren wenige bereit, die Risiken einzugehen, die sich ergäben, wenn man die großen Banken zusammenbrechen ließe.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To access our archive, please log in or register now and read two articles from our archive every month for free. For unlimited access to our archive, as well as to the unrivaled analysis of PS On Point, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/0YMU7nN/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.