Der digitale Weg aus der Armut

KOPENHAGEN – Worauf sollte die Weltgemeinschaft in den nächsten 15 Jahren ihr Hauptaugenmerk legen? Die Bereiche Gesundheit, Ernährung und Bildung erscheinen als die offensichtliche  Wahl. Überraschenderweise besteht jedoch auch ein starkes Argument dafür, den Breitband-Internetzugang zur obersten Priorität zu erheben.

Man bedenke ein simples Faktum: Eine Verdreifachung des mobilen Internetzugangs in den nächsten 15 Jahren könnte die Entwicklungsländer um 22 Billionen Dollar reicher machen. Eine derartige Verbesserung der Lebensbedingungen und der Verdienstmöglichkeiten armer Menschen könnte indirekt auch bei der Bewältigung anderer Herausforderungen helfen. Schließlich sind wohlhabendere Menschen in der Regel gesünder, besser ernährt und verfügen über einen höheren Schulabschluss.

Diese Diskussion ist durchaus von Bedeutung, da sich die 193 nationalen Regierungen dieser Welt im September bei den Vereinten Nationen einfinden werden, um die Erstellung einer Liste von Entwicklungszielen abzuschließen, die bis 2030 erreicht werden sollen. Um bei dieser Konferenz die beste Auswahl zu treffen, hat meine Denkfabrik - der Copenhagen Consensus - 60 Teams von Ökonomen, darunter mehrere Nobelpreisträger, um die Beantwortung der Frage gebeten, welche Ziele den höchsten Nutzen pro ausgegebenem Dollar bringen würden.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/pcCNbFw/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.