Justin Tallis/ Stringer

Großbritanniens Stunde der Wahrheit

BRÜSSEL – Das Votum Großbritanniens, die Europäische Union zu verlassen, hat die Rolle des Landes in Europa in die Schwebe gestellt. Jeder neue Tag verstärkt die festgefahrene Situation zwischen Großbritannien und der EU und macht die Zukunft unsicherer.

Die EU-Führung möchte den Prozess beschleunigen und hat Großbritannien aufgefordert, umgehend die in Artikel 50 (der den Austritt von Mitgliedsstaaten regelnden Bestimmung des Vertrags von Lissabon) vorgesehenen Schritte einzuleiten.

Auf britischer Seite herrscht Chaos. Die Briten müssen zunächst einen neuen Regierungschef bestimmen, da Premierminister David Cameron seinen Rücktritt angekündigt hat. Doch akzeptieren inzwischen die meisten britischen Politiker das Ergebnis des Brexit-Referendums und erkennen an, dass das Wählervotum nun auf eine Weise umgesetzt werden muss, die dem nationalen Interesse Großbritanniens am ehesten Rechnung trägt.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To read this article from our archive, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you agree to our Terms of Service and Privacy Policy, which describes the personal data we collect and how we use it.

Log in

http://prosyn.org/9aNmTmM/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.