Skip to main content

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated Cookie policy, Privacy policy and Terms & Conditions

Viel Wind um Eitelkeiten

KOPENHAGEN – Die dänische Hauptstadt Kopenhagen möchte bis 2025 die erste CO2-neutrale Stadt der Welt werden. Aber wie auch schon viele andere Städte und Länder mit den besten Absichten erfahren mussten, ist eine signifikante Reduktion von CO2 schwieriger als es scheint und könnte einiges an kreativen Zahlenwerken erfordern.   

Erstaunlicherweise haben Kopenhagens Politiker selbstbewusst erklärt, dass eine Senkung des CO2-Ausstoßes zum gegenwärtigen Zeitpunkt der Stadt und ihren Bürgern letztlich mehr Wohlstand bringen würde, da sich die aktuellen kostspieligen Investitionen in grüne Energie mehr als bezahlt machen werden, wenn die Preise für fossile Brennstoffe ansteigen. Aber wie kann die bewusste Beschränkung der Wahlmöglichkeiten für bessere Perspektiven sorgen? Das klingt mehr wie die Argumente von Grünaktivisten – und die sind höchstwahrscheinlich falsch.

Die erste Herausforderung für Kopenhagen, wenn es darum geht, sein Ziel der Nullemissionen zu erreichen, besteht in fehlenden kostengünstigen Alternativen für manche  CO2-Quellen, insbesondere für Autos. In Dänemark gibt es bereits die weltweit höchsten Subventionen für Elektroautos, da diese nämlich von der  bis zu 180 Prozent betragenden Zulassungssteuer befreit sind. Im Fall des beliebtesten Elektroautos, des Nissan Leaf, beläuft sich diese Befreiung auf 63.000 Euro. Doch bei lediglich 1.536 der insgesamt 2,7 Millionen Autos in Dänemark handelt es sich um Elektroautos.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading, subscribe now.

Subscribe

Get unlimited access to PS premium content, including in-depth commentaries, book reviews, exclusive interviews, On Point, the Big Picture, the PS Archive, and our annual year-ahead magazine.

https://prosyn.org/g9cNJPZde;
  1. lhatheway7_Claudio Santistebanpicture alliance via Getty Images_ECBFedLagardePowell Claudio Santisteban/picture alliance via Getty Images

    Restoring Central Banks’ Credibility

    Larry Hatheway

    The old central-bank playbook of slashing interest rates to spur consumption, investment, and employment has become less effective since the 2008 financial crisis. Yet without effective tools and the public's confidence, central banks will be unable to rise to the occasion when the next recession arrives.

    0
  2. fischer163_action press-PoolGetty Images_natoflagsoldiers Action Press-Pool/Getty Images

    The Day After NATO

    Joschka Fischer

    French President Emmanuel Macron has drawn criticism for describing NATO as brain dead and pursuing a rapprochement with Russian President Vladimir Putin. But now that a wayward America could abandon the continent at any moment, Macron's argument for European defense autonomy is difficult to refute.

    8