Die Apokalypse von Davos

FORT LAUDERDALE – Beim Jahrestreffen des Weltwirtschaftsforums in Davos im letzten Monat haben führende Teilnehmer zu einem schnellen Übergang hin zu sauberer Energie aufgerufen, um dem Klimawandel zu begegnen. Es ist etwas Beunruhigendes daran, dass die weltweite Machtelite in ein exklusives Schweizer Skiressort fliegt, um dem Rest der Welt vorzuschreiben, keine fossilen Brennstoffe mehr zu verbrauchen.

<><><>Der apokalyptische Bombast ist sogar noch beunruhigender. Laut Angel Gurría, dem Generalsekretär der OECD, „erwärmt sich unser Planet auf gefährliche Weise“, und wir müssen sofort handeln, „um eine Katastrophe zu verhindern“. Die Klimachefin der Vereinten Nationen, Christiana Figueres, behauptet, durch globale Erwärmung sei „die Weltwirtschaft gefährdet“.

Der Preis für die extremste Rhetorik geht an den ehemaligen UNO-Generalsekretär Kofi Annan, der behauptet, unkontrollierte globale Erwärmung sei „ein furchtbares Spiel mit der Zukunft des Planeten und mit dem Leben selbst“.

To continue reading, please log in or enter your email address.

To continue reading, please log in or register now. After entering your email, you'll have access to two free articles every month. For unlimited access to Project Syndicate, subscribe now.

required

By proceeding, you are agreeing to our Terms and Conditions.

Log in

http://prosyn.org/LNhyRym/de;

Cookies and Privacy

We use cookies to improve your experience on our website. To find out more, read our updated cookie policy and privacy policy.