acemoglu32_JIM WATSONAFP via Getty Images_biden tax plan Jim Watson/AFP via Getty Images

Bidens große Neugewichtung im Steuersystem

BOSTON – Die Ausgabenpläne von US-Präsident Joe Biden haben für Schlagzeilen gesorgt, und das zu Recht. Das Hilfspaket und der Infrastrukturplan der US-Regierung könnten durch die damit verbundene Stärkung des sozialen Sicherheitsnetzes und die Erhöhung der Ausgaben für Transport, Breitband und Bildung zu einer Neugestaltung des US-Wohlfahrtssystems führen. 

Da die Ausgaben der US-Regierung aber auch nach der Covid-19-Pandemie hoch bleiben dürften, müssen die Steuereinnahmen steigen, da nicht alles  mit zusätzlicher Kreditaufnahme finanziert werden kann. Daher hat die Biden-Administration eine ebenso weitreichende Steuerreform unter dem Titel Made in America Tax Plan vorgestellt, im Rahmen dessen sich der Anteil der Unternehmenssteuern an den Steuereinnahmen erhöhen würde.  

Eine Anhebung der Körperschaftsteuer bietet in dieser Hinsicht die beste Option. Im ersten Jahrzehnt nach dem Zweiten Weltkrieg machten Steuern auf persönliche Einkommen sowie die Einnahmen aus der Sozialversicherung etwa 50 Prozent der gesamten US-Steuereinnahmen aus, während weitere 30 Prozent auf Unternehmenssteuern entfielen. Seitdem ist der Anteil der Steuern aus persönlichen Einkommen jedoch stetig gestiegen und hat etwa 85 Prozent des gesamten US-Steueraufkommens erreicht, während der Anteil der Unternehmenssteuern unter 10 Prozent gefallen ist.

To continue reading, register now.

As a registered user, you can enjoy more PS content every month – for free.

Register

or

Subscribe now for unlimited access to everything PS has to offer.

https://prosyn.org/lNSzwRfde