ghosh30_JIM WATSONAFP via Getty Images_joe biden Jim Watson/AFP via Getty Images

Vier Möglichkeiten, wie Biden die Weltwirtschaft ankurbeln kann

NEU-DELHI – Als am 6. Januar ein Mob von Anhängern des US-Präsidenten Donald Trump mit schockierender Leichtigkeit das Kapitol erstürmte, sanken die ohnehin schon geringen Erwartungen der Welt an die Vereinigten Staaten auf den Tiefpunkt. Und doch gibt es im Hinblick auf die Weltwirtschaft unmittelbare Schritte, die der designierte Präsident Joe Biden unternehmen kann, um die Aussichten der Welt – und insbesondere die der Entwicklungsländer – zu verbessern.

Der globalen Führungsrolle der USA sind deutliche Grenzen gesetzt. Nach Trumps Präsidentschaft hegen selbst Amerikas engste Verbündete ernsthafte Zweifel an seiner Zuverlässigkeit und seinen Werten sowie an der Effektivität seiner Regierung. Die stümperhafte Reaktion der Regierung auf Covid-19, darunter auch Probleme bei der Auslieferung des Corona-Impfstoffs, verstärkte diese Wahrnehmung einer nationalen Umnachtung. Der Aufstand im Kapitol – den Trump mit dem Ziel angezettelt hat, die Bestätigung von Bidens Wahlsieg durch den Kongress zu vereiteln – hat schließlich auch die letzten Zweifel daran ausgeräumt.

Auch in wirtschaftlicher Hinsicht sind die USA bei weitem nicht mehr so dominant wie noch vor zehn Jahren, geschweige denn vor einer Generation. Kalkuliert man die hauchdünne Mehrheit der Demokraten im US-Senat ein, scheint die Fähigkeit der Regierung Biden, eine Wirtschaftspolitik umzusetzen, die weltweit positive Auswirkungen nach sich zieht, begrenzt zu sein.

We hope you're enjoying Project Syndicate.

To continue reading and receive unfettered access to all content, subscribe now.

Subscribe

or

Unlock additional commentaries for FREE by registering.

Register

https://prosyn.org/ulH2IAkde